Reisefinder

 
Reisekalender

Willkommen an Bord unserer Busse!

Sie interessieren sich für eine Busreise mit unserem Unternehmen oder möchten ein Fahrzeug für einen Ausflug oder eine Tagesfahrt anmieten ? Dann möchten wir Ihnen auf den folgenden Seiten einige Informationen zu unseren Bussen und unseren Busfahrern geben.

  • Reisebusse
  • Kleinbusse - Van - Limousine
  • Regionalbusse

              Unsere Reisebusse                       Kleinbusse - Van - Limousine                           Regionalbusse

Informationen zur Ausstattung und zu Sitzplänen

Bilder der Fahrsicherheitstrainings

Seit Gründung des Unternehmens im Jahr 1990 steht die Sicherheit unserer Fahrgäste an oberster Stelle. Eine moderne Flotte bildet dafür den Grundstein, dazu zählt vor allem, dass wir grundsätzlich mit beim Hersteller gekauften Neufahrzeugen unterwegs sind und nicht mit gebrauchten Bussen vom "freien" Markt. 

Wir haben bei der Ausstattung der Busse - selbstständig und vor Einführung gesetzlicher Regelungen - umfangreiche Investitionen in Sicherheitssysteme getätigt. Neben der allgemein üblichen Ausstattung mit ABS, ASR und ESP, die jeweils zum frühestmöglichen Zeitpunkt mit bestellt wurden, sind aktuell auch mit an Bord (Jahreszahl = Erstzulassung):

Seit 2011 werden alle Busse mit Brandmeldeanlagen im Motorraum ausgesttattet - gilt für alle Reisebusse + Linienbusse (einzige Ausnahme der kleine Sprinter-Linienbus)

Seit 2013 zusätzlich alle Reisebusse/Fernbusse mit automatischer Löscheinrichtung im Motorraum

Seit 2013 zusätzlich in den Reisebussen/Fernbussen weitere Brandmelder im Gepäckraum und im WC (Hinweis: im WC, Gepäckraum oder Fahrgastraum können aktuelle keine Löscheinrichtungen verbaut werden, um Gesundheitsschäden zu vermeiden)

Seit Anfang 2015 alle Reisebusse/Fernbusse mit Notbremsassistent + Spurassistent  

Eine moderne Flotte ist in den letzten Jahren auch aus anderen Gründen im Reiseverkehr unentbehrlich, um allen Kundenanforderungen gerecht zu werden: sowohl im In- als auch im europäischen Ausland sind in zahlreichen Städten Umweltzonen eingerichtet worden, die nur von den modernsten Fahrzeugen befahren werden dürfen. Seit 2015 erneuern wir deshalb kontinuierlich unsere Flotte und ersetzen Reisebusse mit den Abgasnormen Euro IV und V durch solche mit der Abgasnorm Euro VI. Somit ist auch künftig unter allen Umständen sichergestellt, dass bei einer Fahrt mit Joost´s Ostsee-Express mit keinerlei Einschränkungen durch Fahrverbote etc. zu rechnen ist.

Unsere Fahrzeuge werden in der betriebseigenen Werkstatt mit eigenem festangestellten Kfz-Schlosser gewartet. Auf unserem Betriebshof verfügen wir neben einer eigenen Betriebstankstelle, einer Waschanlage auch über einen eigenen Bremsenprüfstand, der uns regelmäßige Kontrollen der Bremsanlagen unabhängig von gesetzlichen Vorschriften erlaubt. Die Busse unterliegen den strengen gesetzlichen Vorschriften im Bereich der Personenbeförderung: 5 x jährlich gehören die Untersuchungen durch die DEKRA, deren Mitglied unser Unternehmen ist, zum Pflichtprogramm (4 x Sonderprüfung, 1 x Hauptuntersuchung).


Die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen über die gesetzlichen Lenk- und Ruhezeiten ist ein Bereich, der großen Raum bei uns einnimmt: auf langen Strecken erfolgt der Einsatz eines zweiten Fahrers bei An- und Abreise oder auch über den gesamten Zeitraum. Die Einhaltung der Lenkzeiten muss schon bei Angebotserstellung und der Disposition bedacht werden, deshalb wundern Sie sich nicht, wenn wir vor Angebotsabgabe im Anmietverkehr nach dem konkreten Ablauf Ihrer Reise und den sich daraus ergebenden Eckzeiten fragen.
Damit Ihre Reise pünktlich beginnen kann und der Bus rechtzeitig bereitsteht, haben wir ein eigenes Anmeldesystem für unsere EDV entwickelt. So ist sichergestellt, dass die Busse planmäßig den Betriebshof verlassen und pünktlich bei unseren Kunden sind.

Unsere Fahrer sind festangestellt und in den meistens Fällen schon seit vielen Jahren bei Joost´s Ostsee-Express beschäftigt. Alle Fahrer haben im März 2005, März 2008 sowie Februar 2012 an Fahrer-Sicherheitstrainings im ADAC-Sicherheitszentrum auf dem Sachsenring bzw. in Linthe teilgenommen. Jeweils an zwei Tagen wurden unsere Fahrer auf fünf bzw. sechs Bussen geschult, um in Extremsituationen richtig zu reagieren. Für die meisten unserer Busfahrer war dies übrigens keine neue Erfahrung, denn sie waren im Laufe der vorhergehenden Jahre auch schon einmal beim Sicherheitstraining auf dem Hockenheimring. Seit 2012 nehmen wir jährlich ein oder zwei Termine auf dem ADAC Sicherheitszentrum Linthe wahr, um alle neu eingestellten Fahrer ebenfalls hier zu schulen bzw. ältere Kollegen nachzuschulen. Wir sind nach unserer Kenntnis das einzige Unternehmen in Mecklenburg, welches seinen Fahrern so oft ein derartiges Training ermöglicht hat und wir haben unabhägig vom neuen Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz immer viel in die Ausbildung unserer Fahrer investiert.  So wurde 2016 zum Beispiel in Zusammenarbeit mit Mercedes / EvoBus durch einen Trainer aus der EvoBus-Zentrale ein spezielles Technik-Training für alle Fahrer durchgeführt.


Haben wir Ihr Interesse geweckt ? Dann freuen wir uns über Ihre Anfrage und Ihre Buchung und eine Reise an Bord von Joost´s Ostsee-Express!