Reisefinder

 
Reisekalender

Museumsinsel Berlin - CHINA & ÄGYPTEN - Wiege der Welt - 1 Tag

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
17M1/2311
Termin:
23.11.2017 - 23.11.2017
Preis:
ab 48 € pro Person

Die Highlight-Ausstellung im Herbst 2017.

Die Kulturen Ägyptens und Chinas zeichnen sich durch eine jahrtausendelange Geschichte und Tradition aus. In der Ausstellung "China und Ägypten. Wiegen der Welt" sind nun erstmals altägyptische und altchinesische Kunstschätze nebeneinander zu sehen, darunter viele Exponate aus dem "Reich der Mitte", die noch nie in Europa zu sehen waren. Zeitlich reicht die Spanne der ausgestellten Werke von 4500 v. Chr. bis in die griechisch-römische Zeit (332 v. Chr. bis 313 n. Chr.). Durch den direkten Vergleich der Hochkulturen wird dem Besucher vor Augen geführt, dass beide Gesellschaften die Entwicklung der Menschheitsgeschichte maßgeblich prägten. Trotz der großen Distanz entwickelten sich vergleichbare Strukturen, die uns heute noch vertraut sind.

Jedes der rund 250 gezeigten Exponate hat seine eigene Geschichte und steht zugleich stellvertretend für eine ganze Kultur. Sowohl die Dinge des täglichen Lebens als auch die bedeutenden Kunstschätze sind Träger einer kulturellen Vergangenheit und vermitteln Botschaften über Orte, Völker und Lebensgewohnheiten. Die Ausstellung zeigt dies anhand von fünf Themenbereichen: Schrift, Herrschaftsformen, Götterkult, Totenkult und Alltag. In einigen Fällen finden sich überraschende Übereinstimmungen zwischen der chinesischen und ägyptischen Kunst und Kultur, bei anderen Beispielen bauen sich spannende Gegensätze auf. Als spektakulärer Höhepunkt der Ausstellung wird erstmalig in Deutschland ein Jadegewand eines adligen Verstorbenen neben einer reich bemalten Mumienhülle aus dem Alten Ägypten präsentiert.


Unsere Leistungen:

  • Fahrt im modernen Mercedes-Bus mit Klimaanlage
  • Eintritt zur Ausstellung
  • etwa 1-stündige Führung durch die Ausstellung / max 25 Personen je Reiseführer
  • anschl. Freizeit für individuelle Besichtigungen
  • Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen bis 4 Tage vor Abreise

Für diese Reise gilt die Stornostaffel C gemäß Punkt 4.3 unserer Reisebedingungen für Pauschalangebote.

Museumsinsel Berlin

Details
  • Reisepreis p.P. incl. Eintritt + Führung
    48 €

Museumsinsel Berlin

Museumsinsel Berlin

Die Museumsinsel bildet ein weltweit einmaliges Ensemble mit einzigartigen Sammlungen zur Kunst- und Kulturgeschichte.

Sie befindet sich in zentraler Lage im Ost-Teil der Stadt in unmittelbarer Nähe zu weiteren Sehenswürdigkeiten wie dem Berliner Dom, dem prachtvollen Boulevard Unter den Linden oder dem Areal Hackesche Höfe. Gleich gegenüber wird das wieder aufgebaute Berliner Schloß das Stadtbild vervollkommnen.

Seit 1990 wird die Museumsinsel Berlin nach einem »Masterplan Museumsinsel« grundlegend saniert und zu einem zukunftsfähigen Museumskomplex weiterentwickelt..


Die Museumsinsel bietet mit vielen verschiedenen Sammlungen und Gebäuden für jeden Kulturinteressierten etwas. Hierzu zählen:

Altes Museum

Dieses Haus ist die Keimzelle der öffentlichen Berliner Museen. Es entstand als erstes Ausstellungsgebäude auf der Museumsinsel und wurde von Karl Friedrich Schinkel zwischen 1823 und 1830 erbaut.

Neues Museum

Den zweiten großartigen Bau auf der Museumsinsel Berlin errichtete Friedrich August Stüler zwischen 1843 und 1855. Nach aufwändigen Umbauarbeiten nach Plänen des Star-Architekten David Chipperfield wurde es 2009 wieder eröffnet.

Im Neuen Museum empfängt eine der schönsten Skulpturen der Welt die Betrachter: Nofretete, die am meisten besuchte Büste des Ägyptischen Museums und Papyrussammlung,

Alte Nationalgalerie

In dem sich hoch erhebenden, der Kunst geweihten Tempel des 19. Jahrhunderts finden sich Gemälde und Skulpturen, welche die großen Strömungen in der Kunst von der Goethezeit bis zum Realismus veranschaulichen.

Bode-Museum

An der Spitze des Museums findet sich der markante Rundbau des Bode-Museums. Hier begegnen sie den Werken von Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst. Dabei sind den europäischen Skulpturen vom Mittelalter bis zum 18. Jahrhundert immer wieder Arbeiten der jeweiligen Epoche aus der Sammlung der Gemäldegalerie zur Seite gestellt - ein Konzept, das dem Spiritus Rector des Museums, Wilhelm von Bode, folgt.

Pergamonmuseum

Das Pergamonmuseum entstand als letztes der fünf großen Ausstellungshäuser auf der Museumsinsel Berlin.

Hier finden Sie den großartigen Pergamonaltar, die Antikensammlung, das Vorderasiatische Museum mit dem Ischtar-Tor sowie das Museum für Islamische Kunst.

Wichtiger Hinweis: Im Zuge der Sanierung ist der Saal mit dem Pergamonaltar seit September 2014 bis voraussichtlich 2019 geschlossen. Von der Schließung betroffen sind der Nordflügel sowie der hellenistische Saal. Der Südflügel des Pergamonmuseums mit dem Ischtar-Tor, der Prozessionsstraße und dem Marktor von Milet sowie dem Museum für Islamische Kunst bleibt weiterhin geöffnet.

Kolonnadenhof

Am 6. Juni 2010, dem Welterbetag, wurde der neu gestaltete Kolonnadenhof der Öffentlichkeit übergeben. Die ausgestellten Skulpturen im Kolonnadenhof vertreten exemplarisch die Sammlung der Nationalgalerie

James-Simon-Galerie

Die James-Simon-Galerie ist das zukünftige Besucherzentrum der Museumsinsel.


Bitte beachten Sie, dass Sie bei Tagesfahrten mit uns üblicherweise nur jeweils für eine Ausstellung die Eintrittskarte erhalten. Diese berechtigt im allgemeinen nicht zum Besuch der anderen Museen und Sammlungen auf der Museumsinsel.